10 Gründe, weshalb eine Video-DVD nicht mehr zeitgemäss ist.

  1. Die einfache Video-DVD fast 4.7 Gigabyte, eine Stunde Video in bester Qualität generiert jedoch bis zu 15 Gigabyte. Sogar renommierte Firmen quetschen so bis zu 4 Stunden auf eine Video-DVD. Gut zu Vergleichen mit dem Versuch, 6 Liter Wasser ohne Verlust in ein 5-dl-Glas zu füllen. Bei einer Festplatte ist eine Komprimierung nicht notwendig, sie verfügt über genug Platz um die Kassetten in höchster Qualität und ohne Kompression zu Speichern. Auch das Anschliessen und Abspielen am Fernseher ist ein Kinderspiel und erspart Ihnen mehr als nur den DVD-Player. 

  2. Wenn Sie 20 Kassetten auf Video-DVD kopieren, haben Sie einen Stapel mit 20 DVDs. Diese müssen Sie geschützt vor Sonne, Staub, Kratzer und Fingerabdrücken bei möglichst konstanter Temperatur aufbewaren. Dieselben 20 Kassetten oder auch 50, finden ohne Probleme Platz auf einer kleinen Festplatte, Temperaturschwankungen, Staub, Kratzer oder Fingerabdrücke können ihr nichts anhaben. 

  3. Bei einem Kinoabend mit Freunden oder der Familie müssen Sie jedes Mal nach der richtigen DVD suchen und sie in den DVD-Player einlegen. Bei einer Festplatte bleiben sie bequem auf dem Sofa sitzen und zappen in Sekunden durch sämtliche Filme inklusive Bildvorschau.

  4. Um weitere 20 Kopien anzufertigen, benötigen Sie eine Brennsoftware, müssen jede einzelne DVD zuerst einlesen, um sie danach auf eine neue DVD zu brennen. Aufwand pro DVD (60 Min.) gut 15 Minuten, Bedrucken nicht inbegriffen. Bei einer Festplatte starten Sie in wenigen Sekunden den Kopiervorgang und überlassen die Arbeit dem Computer, die Beschriftung bleibt erhalten. 

  5. Niemand kann Ihnen garantieren, dass die Video-DVD immer und auf allen Geräten störungsfrei abgespielt werden kann. Die Filme auf einer Festplatte können garantiert über den USB-Anschluss entweder am Fernseher, Computer oder Mac abgespielt werden.

  6. Wenn Sie Ihre Videos selber schneiden möchten, muss zuerst jede einzelne DVD in ein elektronisches File konvertiert werden. Die Daten auf der Festplatte können wiederum in wenigen Sekunden direkt in ein Schnittprogramm importiert werden und das in bester Qualität.

  7. Um eine Video-DVD abzuspielen, benötigen Sie immer einen DVD-Player oder Computer/Mac. Die Filme auf einer Festplatte lassen sich sowohl am Fernseher wie auch am Computer/Mac ohne ein Zusatzgerät abspielen.

  8. Eine Video-DVD ist nicht kompatibel mit einem Tablet oder Smartphone, wie es die junge Generation heute verwendet, dazu müsste sie erneut konvertiert werden. Das File auf der Festplatte ist kompatibel mit so gut wie allen modernen Abspielgeräten.

  9. Sie möchten Ihre Filme mit Passwort geschützt auf YouTube, Vimeo, Instagram oder einem anderen Medienportal hochladen. Auch dazu müssen zuerst alle DVDs in ein passendens Format konvertiert werden. Die Daten auf einer Festplatte können sofort und ohne weitere Konvertierung hochgeladen werden.

  10. Auch DVDs haben ein Verfalldatum, wenn sie nicht vorher durch Beschädigung unbrauchbar werden. Eine Festplatte ist so schnell dupliziert, dass im Handumdrehen mehrere Familienmitglieder Kopien besitzen. Ist eine Festplatte beschädigt, genügt ein Mausklick und die Filme sind ohne grossen Aufwand wieder verfügbar. Und wenn Sie auf nummer Sicher gehen wollen, speichern Sie Ihre Filme zusätzlich z. B. auf Dropbox, da kann eine Video-DVD definitiv nicht mithalten.      

 

Postadresse
Oliver Vogler
Zentralstrasse 20
5610 Wohlen

Kontakt
Natel: 079 403 50 21
Festnetz: 056 470 50 21
Mail: info(a)digiproduction.ch

Dienstleistungen
Firmenportraits - Reportagen - TV-Spots
Digitalisierung von Familienvideos ab: VHS/Hi8/digital8/video8/MiniDV u.v.m.